Philosophie

Indiens Spiritualität, die insgesamt mit dem Begriff „Yoga“ umschrieben wird, stellt sich zweifellos als die Wandlungsfähigste der Welt dar. Tatsächlich fällt es schwer, sich irgendein metaphysisches Problem samt dessen Lösung vorzustellen, das von den Weisen und Gelehrten des alten oder mittelalterlichen Indiens nicht bereits durchdacht worden ist. (Georg Feuerstein)

 

Yoga bezieht sich auf die Gesamtheit der Gattung spiritueller Werte, Techniken, Wissens, Haltungen, Vorschriften und Methoden des Erreichens der Ekstase, die sich im Lauf von mindestens 5000 Jahren in Indien entwickelt haben.

Sie alle dienen der Umwandlung des Bewusstseins zur Befreiung des Selbst vom Ego. 

Die philosophischen Hintergründe des Yoga sind komplex und hochinteressant. Wegen ihres Umfanges können und werden sie selten - und dann meistens nur kurz - in offenen Yogaklassen behandelt. In jedem Falle aber lohnt sich ein tiefer Blick in die Flamme, die die Seele wärmt.

Unter dem Menüpunkt Empfehlungen findest Du daher auf meiner Seite einige Anregungen, um Dich mit dem Thema näher zu befassen. Noch mehr zum Thema Yoga-Philosophie kannst Du im Rahmen der Ausbildung zum/zur Yogalehrer/innen lernen. Infos dazu findest Du hier.

 

Zurück